bg borduere

kopf geisbergschule

Aktuelle Informationen

Stellenausschreibungen UBUS

Für unsere Schule haben wir eine halbe Stelle für einen Sozialpädagogen oder eine Sozialpädagogin als sogenannte UBUS-Kraft zu besetzen. Das Auswahlverfahren läuft über das Staatliche Schulamt Hanau.

Die möglichen Aufgaben der sozialpadagogischen Fachkräfte können Sie unter den pdf-Dateien "Erlass zur Umsetzung der unterrichtsbegleitenden Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS) zur Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages an Grundschulen in Hessen, Erlass vom 01. Februar 2018" und
"Erlass zur Änderung des Erlasses zur Umsetzung der unterrichtsbegleitenden Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS) zur Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages an Grundschulen in Hessen vom 1. Februar 2018, Erlass vom 01. Juli 2018"
unter folgenden Link https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/schulrecht/personal- schulleitunglehrkraeftesozial-paedagogen
einsehen.

 

Unsere Anforderungen:
Die Tätigkeit als sozialpädagogische Fachkraft setzt einen der folgenden Abschlüsse voraus:
[·]Bachelor der Studienrichtungen/Studiengänge Sozialarbeit und/oder Sozialpädagogik
[·]Master der Studienrichtungen/Studiengänge Sozialarbeit und/oder Sozialpädagogik
[·]Diplom-Sozialarbeiterin oder Diplom-Sozialarbeiter
[·]Diplom-Sozialpädagogin oder Diplom-Sozialpädagoge
[·]Kindheitspädagogin oder Kindheitspädagoge
Bei mehreren Bewerbungen mit unterschiedlichen Qualifikationen erfolgt die Auswahl nach folgender Reihenfolge:
[·]Sozialpädagogik (Bachelor/Master/Diplom) bevorzugt mit staatlicher Anerkennung
[.]Sozialarbeit (Bachelor/Master/Diplom)
[·]Kindheitspädagogik
Erwünschte Anforderungen nachstehend:
-Unterstützung im Unterricht im Umgang mit Kindern im Förderbedarf
-Unterstützung in der Eltern- und Förderplanarbeit
-Unterstützung im Bereich "Förderung/Forderung".
Erfahrungen und Nachweise hierzu wären natürlich äußerst wünschenswert.

 

 

Start des eingeschränkten Regelunterrichts

Am Freitagvormittag wurde vom Hessischen Sozialministerium bekanntgegeben, dass der Main-Kinzig-Kreis ab Sonntag, 23. Mai in Stufe 1 zurückgestuft wird. Das Staatliche Schulamt hat dies für die Schulen bestätig.

Damit startet am Dienstag, 25. Mai (Montag ist Feiertag!) wieder der eingeschränkte Regelunterricht:
Alle Kinder kommen jeden Tag zur Schule.
Die Stundenpläne dazu verteilen die Klassenlehrerinnen.
Es gibt keine Notbetreuung mehr.
Es besteht weiterhin Masken- und Testpflicht.

neue Informationen vom Hessischen Kultusministerium

Liebe Eltern, wir haben wieder neue Informationen bekommen über die geplanten weiteren Schritte in den Schulen bis zum Schuljahresende. Hier können Sie nachlesen, was geplant ist, wenn die Inzidenzzahlen weiter sinken und wie mit Versetzungen umgegangen werden soll.
Elternschreiben HKM vom 12.05.2021
Anlage zum Elternschreiben HKM vom 13.05.2021

Start in den Wechselunterricht ab Montag 10.05.21

Der Main-Kinzig-Kreis wird aufgrund der gefallenen Inzidenzen in den letzten fünf Werktagen ab dem 09.05.21 wieder in die Kategorie unter 165 eingestuft.
Somit beginnt auch bei uns an der Geisbergschule am Montag, 10.05.21 wieder der Wechselunterricht. Wir starten mit Gruppe B, da Gruppe A zuletzt in der Schule war. Die Anfangs- und Schlusszeiten bleiben wie auch beim letzten Wechselunterricht bestehen. Wir freuen uns sehr, die Kinder wieder regelmäßig vor Ort zu sehen!

vorraussichtlicher Start in den Wechselunterricht ab Montag 10.05.21

Vorraussichtlich werden wir dank der gesunkenen Inzidenzzahlen ab Montag in den Wechselunterricht starten können. Endgültig steht es erst am morgigen Freitag fest, wenn wir die Meldung vom Schulamt bekommen haben.
Wir beginnen mit den B-Gruppen, da die A-Gruppen zuletzt in der Schule waren.

Sobald eine endgültige Meldung da ist, geben wir dies hier auf der Homepage und in den üblichen Informationskanälen weiter.

Maskenpflicht in den Schulbussen

Folgende Nachricht erreichte uns von KVG (dem Busunternehmen für die Schulbusse). Natürlich gilt das auch für alle anderen Busse, aber bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder entsprechend ausgestattet sind, wenn sie mit dem Bus zur Schule kommen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der neuen Fassung des Bundesinfektionsschutzgesetz gilt ab sofort eine neue Regelung: Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Kreis oder in einer kreisfreien Stadt  an drei Tagen in Folge über 100, gilt ab dem übernächsten Tag, dass eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) als Mund-Nase-Bedeckung getragen werden muss

  • in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs,
  • in den zugehörigen Bahnhofsgebäuden,
  • in S- und U-Bahn-Stationen,
  • an Straßenbahnhaltestellen,
  • auf Bahnsteigen,
  • an Bushaltestellen.

Eine OP-Maske reicht nicht aus.

Sollte die Inzidenz unter 100 liegen, kann als Mund-Nase-Bedeckung in den genannten Bereichen auch eine andere medizinische Maske getragen werden. Als medizinische Masken gelten OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95.

Alle Menschen ab 6 Jahren müssen diese Mund-Nase-Bedeckung tragen, ausgenommen sind lediglich Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Ebenfalls ausgenommen sind gehörlose und schwerhörige Menschen.

Den tagesaktuellen Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis, kann dem MKK COVID-19-Dashboard  entnommen werden.

Ausführliche Informationen zu den zugelassenen Masken finden Sie auf den Seiten des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Distanzunterricht ab Dienstag 27.04.2021

Liebe Eltern,
gerade erreichte uns vom Staatlichen Schulamt folgende Meldung:

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Main-Kinzig-Kreis wurde heute, Sonntag, 25. April 2021, neu die Zuordnung zu Stufe II bekanntgegeben.

II. Inzidenz von mehr als 165

Überschreitet an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Inzidenz den Wert von 165, so gilt ab dem übernächsten Tag automatisch, dass alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beschult werden.

Eine Ausnahme gilt für Abschlussklassen und Förderschulen. Diese verbleiben auch bei einer Inzidenz von über 165 im Wechselunterricht, wobei dies für Abschlussklassen spätestens ab Montag, dem 3. Mai 2021, gilt.

Es gilt somit im Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Main-Kinzig-Kreis ab - dem übernächsten Tag  -  Dienstag, 27. April 2021, dass alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beschult werden.

Weitere Informationen folgen!!

Schulschreiben zu den Regelungen im Schulbetrieb durch die "Bundesnotbremse"

Liebe Eltern, hier können Sie sich den Informationsbrief des Hessischen Kultusministeriums zu den neuen Regelungen durch die sogenannte Notbremse des Bundes herunterladen. Derzeit gilt für uns im Main-Kinzig-Kreis die Stufe zwischen 100 und 165. Es findet also weiterhin zunächst Wechselunterricht statt.
Informationsschreiben HKM (23.04.2021)

Elternbrief zum Schulstart nach den Osterferien

Über die Elternbeiräte wurden bereits die Informationen zum Start des Unterrichts am Montag weitergegeben. Hier können Sie sich den Brief noch einmal herunterladen.
Bitte beachten Sie, dass Sie an den Präsenztagen die erste Viertelstunde nach Unterrichtsbeginn Ihres Kindes auf der angegebenen Nummer zu erreichen sind, damit Sie im Fall eines positiven Testergebnis zügig die Abholung Ihres Kindes veranlassen können.
Zudem kam eine Information vom Main-Kinzig-Kreis: Die Testzentren haben extra für die Testungen von Schülern und Lehrern ihre Kapazitäten erhöht und am Wochenende Zeitschienen eingerichtet, in denen Schüler und Lehrer ohne Termin vorbeikommen können.
Elternbrief Unterricht nach den Osterferien (16.04.2021)
Information vom MKK zu Testkapazitäten (16.04.2021)

neue Einwilligungserklärung für die Selbsttests

Liebe Eltern! Zu Beginn der Ferien haben Sie bereits eine Einwilligungserklärung für die Selbsttests bekommen. Da der Nachweis eines Tests (durch Selbsttest in der Schule oder durch ein Testzentrum) nun verpflichtend ist, wurde die Erklärung angepasst. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind in der Schule die Selbstests durchführt, dann muss die neue Einwilligungserklärung unterschrieben werden.
Einwilligungserklärung NEU

Unterricht nach den Osterferien

Liebe Eltern! Wie Sie bereits durch die Presse erfahren konnten, wird der vor den Ferien geplante eingeschränkte Regelunterricht auf Grund der derzeitigen Situation doch nicht starten können. Wir beginnen also am Montag, 19.04.2021 mit Wechselunterricht. In Präsenz beginnt Gruppe B (da vor den Ferien zuletzt Gruppe A in Präsenz war). Weitere Informationen zur Umsetzung der Testpflicht bekommen Sie zeitnah, nachdem sich das Kollegium zur Planung getroffen hat.
Das offizielle Elternschreiben von Kultusminister Professor Lorz können Sie sich hier ebenso herunterladen und sich über die geplanten Schritte informieren.
Elternschreiben vom HKM 13.04.2021

Informationen zur geplanten Durchführung von Antigen-Selbsttests nach den Osterferien

Kurz vor den Ferien haben uns Informationen zu den geplanten Selbsttests erreicht. Bitte lesen Sie sich diese sorgfältig durch und besprechen es mit Ihrem Kind. Wie die Durchführung an der Geisbergschule genau umgesetzt wird, besprechen wir im Kollegium und informieren Sie anschließend zeitnah darüber.
Schreiben vom HKM zur Durchführung von Antigen-Selbsttests (31.03.2021)
Einwilligungs- und Datenschutzerklärung (31.03.2021)
Ablaufdiagramm (31.03.2021)

Gemeinsames Schreiben von Kultusministerium und Landesschüler*innenvertretung

Die Belastung durch die Corona-Pandemie hinterlässt auch bei Kindern und Jugendlichen Spuren. In diesem Schreiben wird über vertrauenswürdige Beratungsangebote und Stellen informiert.
Schreiben vom 29.03.2021

Informationen zum Pakt für den Ganztag an der Geisbergschule

Sicher haben viele von Ihnen schon auf neue Informationen zum geplanten Pakt für den Ganztag erwartet. In diesem Elternbrief stehen die neuesten Informationen zum Planungsstand an der Geisbergschule.
Elternbrief vom 30. März 2021

Letzter Schultag vor den Osterferien

Sicher haben Sie in der Presse die Entscheidungen zum Gründonnerstag mitverfolgt. Nach Rücknahme der Ruhetagsregeln ist nun Donnerstag, 01. April 2021 der letzte Schultag vor den Osterferien. An diesem Tag haben alle Kinder die an diesem Tag Präsenzunterricht haben von der 1.-3. Stunde Unterricht.

Elternbrief zum letzten Schultag vor den Osterferien

Einschulungsfeier 2021

Liebe Eltern der Erstklässler im Schuljahr 2021/22!
Damit die Sommerferien gut geplant werden können, hat das Kollegium der Geisbergschule beschlossen, die Einschulungsfeier für das nächste Schuljahr am letzten Samstag (28.08.2021) in den hessischen Sommerferien auszurichten. Wie der genaue Ablauf sein wird, entscheidet sich noch anhand der dann geltenden Regeln zur Corona-Pandemie.

Elternbrief zum Wechselunterricht ab 22. Februar 2021

Hier können Sie den Elternbrief mit allen Informationen der Geisbergschule zum Wechselunterricht ab 22. Februar herunterladen. Informationen für die einzelnen Klassen (Gruppeneinteilung, etc.) bekommen Sie direkt von Ihrer Klassenlehrerin.
Elternbrief Wechselunterricht

Ministerschreiben zu den Maßnahmen an Schulen ab 22. Februar 2021

Prof. Dr. Lorz fasst in diesem Schreiben die Beschlüsse zusammen, wie der Unterricht ab 22. Februar gestaltet werden soll.
Ministerschreiben

Ministerschreiben zum Planungsstand Schulöffnungen

Sicherlich haben Sie in der Presse bereits gelesen, dass die Planung mit den Jahrgangsstufen 1-6 in den Wechselunterricht zu gehen um eine Woche mindestens verschoben wurden. Hier können Sie das zugehörige Ministerschreiben von Kultusminister Lorz herunterladen.

Ministerschreiben zum Planungsstand Schulöffnungen

bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020/21

In diesem Schuljahr gibt es folgende bewegliche Ferientage:
Rosenmontag
Freitag nach Himmelfahrt
Freitag nach Fronleichnam
Siehe dazu auch den Brief des Staatlichen Schulamtes

Elternsprechtag Absage

Aufgrund der noch geltenden Kontaktbeschränkungen kann der Elternsprechtag nicht wie geplant stattfinden. Bitte entnehmen Sie dem Brief weitere Informationen.

Elternbrief 03.02.2021

Gebastelte Schutzengel und Videoaufnahme für die Bewohnerinnen und Bewohner vom Seniorenhaus Müller

Seit vielen Jahren gehen Kinder der Geisbergschule  vor Weihnachten ins Seniorenhaus Müller nach Geislitz um die Bewohnerinnen und Bewohner mit Gesang und Flöten von Weihnachtsliedern, sowie mit Selbstgebasteltem zu erfreuen. In diesem Jahr war es aufgrund der Corona Pandemie leider nicht möglich das Seniorenhaus zu besuchen. Da es auch in der Schule nicht gestattet war in geschlossenen Räumen zu singen oder zu flöten, wurde eine Videoaufnahme draußen gemacht von den Kindern der Klasse 2b und Kindern der 4. Klassen, die die traditionellen Weihnachtslieder mit Gesang und Flötenspiel darboten. Zusammen mit den ca. 50 gebastelten „Schutzengeln 2021“ von der Klasse 2b brachte Lehrerin Verena Middendorf den Stick mit der Videoaufnahme kurz vor Weihnachten ins Seniorenhaus Müller, was dort dankbar entgegengenommen wurde.seniorenheim2020

Kommunikationskonzept der Geisbergschule

Gerade in den momentanen Zeiten ist eine funktionierende Kommunikation zwischen Schule, Eltern und Kindern wichtig. Deswegen haben wir ein neues Kommunikationskonzept verfasst, in dem festgeschrieben ist, auf welchen Wegen Informationen weitergegeben werden. Das Konzept wurde über die Elternbeiräte der Klassen weitergegeben. Sie können es natürlich auch hier ansehen.
Kommunikationskonzept der Geisbergschule (Stand 15.12.2020)

Addresse

Geisbergschule Eidengesäß

Schulleiterin: Constanze Jauck
Schulstraße 29
63589 Linsengericht

06051 71364
06051 971424
kontakt@geisbergschule.de

Unser Leitbild

 „Lernen in Bewegung - mit Kopf, Herz und Hand“

ist das Ziel unserer schulischen Arbeit das kompetente, selbstbewusste, tolerante Kind, das eigenverantwortlich lernen und verantwortungsbewusst handeln kann.

Aktuelle Infos

Die aktuellen Elternbriefe finden sich hier
Desweiteren Elternbriefe, Elterninfo, Schulordnung, Information und Einverständnis Fotofreigabe